Wenn Banker eine wineBANK eröffnen: Private Members’ Club für Weinliebhaber neu in der Pfalz

Nach dem Rheingau ist die Pfalz nun das zweite deutsche Weinanbaugebiet mit einer eigenen wineBANK. Wenige Meter vom Schloss Wachenheim entfernt befindet sich der neue Treffpunkt für die vinophile Community der Pfalz.

02.11.2016


Sieben Tresore mit 252 Fächern, 60 historische Fächer (traditionelle Flaschenlager) sowie acht begehbare Kellertresore bieten Clubmitgliedern, den wineBANKern, die Möglichkeit, hier insgesamt mehr als 40.000 Flaschen Wein zu lagern. Auch die Pfälzer wineBANKer genießen das besondere Privileg, die wineBANK rund um die Uhr mit ihren Gästen für Weinverkostungen nutzen zu können. Mit ihrer Member’s Card haben sie darüber hinaus Zugang zu allen weiteren Standorten. Aktuell gibt es das Konzept in Wien, Basel, Hamburg, Frankfurt und dem Rheingau. Derzeit entstehen weitere wineBANK Standorte in Mainz und Köln.
 
Betreiber der wineBANK Pfalz sind drei waschechte Banker. Die Eheleute Distler, Eigentümer der Immobilie, und Christian König, Weinbruder und Clubmanager der wineBANK, haben das Konzept schon vor Jahren entdeckt und sich dafür entschieden, es in die Pfalz zu holen.

Architektur und Design: Das Rettinger Haus
Die wineBANK Pfalz befindet sich im Seitenbau des spätbarocken Wachenheimer Rettinger Hauses, dessen Ursprung im Jahre 1618 liegt. Familie Rettinger hat in den vergangenen Jahrhunderten eine prägende Rolle in Wachenheim übernommen. Die Rettingers galten bereits im vergangenen Jahrhundert als renommierte Winzer. Noch heute zeugen die beiden wunderschönen Weinkeller des Hauses vom prosperierenden Weinhandel der Familie.

In 2011 haben Thomas und Britta Distler die historische Liegenschaft der Rettingers übernommen und denkmalgerecht restauriert. Gäste gelangen über den kunstvoll gestalteten Hof in die wineBANK. Das Team von "Schöne Architekten" hat die zwei wineBANK Etagen wirkungsvoll in Szene gesetzt. Oben ein repräsentativer Empfangsraum mit einer Deckenhöhe von acht Metern. Darunter befinden sich zwei miteinander verbundene Gewölbekeller. Hier lagern Weine zum Teil auch in historischen, extra ausgeschnittenen Betonfässern und traditionellen Flaschenlagern.  

Von lokalen Spinzenwinzern bis zum Pfälzer Saumagen Meister
„Mir wurde die Liebe zum Wein buchstäblich in die Wiege gelegt. Mein Großvater war Kellermeister und in den Ferien habe ich mir mein Taschengeld im Weinberg verdient. Heute engagiere ich mich in der Weinbruderschaft und habe ein gutes Verhältnis zu vielen Pfälzer Winzern“, sagt Clubmanager König. Zwölf Spitzenweingüter konnte er als Kooperationspartner für die wineBANK gewinnen. Die Winzer befüllen regelmäßig den „by the glass“ Weinautomaten mit ihren „VDP.GROSSEN GEWÄCHSEN“ und gereiften Raritäten. Diese können mit der Mitgliedskarte einfach glasweise gezapft werden. Darüber hinaus dürfen sich Mitglieder auch in der Pfalz auf zahlreiche Events rund um das Thema „Wein“ freuen. Für den passenden Weinsnack sorgt ein prominenter Nachbar der wineBANK: Metzger Hambel. Die Metzgerei ist mittlerweile weltberühmt für ihren Saumagen und erfüllt die Cateringwünsche der wineBANKer.





Newsletter

Melden Sie sich für unseren standortübergreifenden Newsletter an und erfahren Sie das Neueste aus den wineBANKs. Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

wineBANK Zentrale
Für alle Fragen zu den weiteren künftig entstehenden Standorten in Deutschland und im Ausland kontaktieren Sie bitte

Frau Louisa Keller
Members’ Relations Manager in der wineBANK-Zentrale in Eltville [email protected]
Kontakt
wineBANK Franchise GmbH & CO KG
Rheinallee 50
65347 Eltville-Hattenheim

+49 6723 919520
[email protected]
Facebook