Neue Erlebniswelt für Kulinariker in der Schweiz: wineBANK Basel eröffnet im House of Wine

Nach Deutschland und Österreich erobert die wineBANK nun auch die Herzen der Schweizer Weinfreunde. Denn: Vor den Toren Basels eröffnete die erste Schweizer wineBANK Dependance ihre Pforten für Mitglieder. Neben der reinen Weinlagerung geht es hier vor allem um das ungezwungene Miteinander der Mitglieder und den Aufbau eines vinophilen Genussnetzwerks.

13.09.2016


Die wineBANK befindet sich im neu erbauten House of Wine, mitten im idyllischen Biel-Benken, nur zehn Kilometer vom Baseler Zentrum entfernt. Die aufregende Weinerlebniswelt bietet von der Weinlagerung in der wineBANK über den Weineinkauf bis zur Degustation alles unter einem Dach. In der Winelounge können Mitglieder ihre Weine mit Freunden, Kunden und Geschäftspartnern in einem repräsentativen Ambiente verkosten. Ein weiteres Bonbon: Sie können einmal pro Jahr eine Kollektion an Weinen aus internationalen Spitzenhäusern zu einzigartigen Einkaufskonditionen erwerben.  

Eigentümer des House of Wine ist Gastronom Peter Oppliger. „Ich selbst hege eine große Leidenschaft für Kulinarik. Unter dem Motto ‚Herzblut statt Hektoliter’ baue ich beispielsweise derzeit mit einem Partner die Craft Beer Marke „Kitchen Brew“ samt der dazu gehörenden Brauerei auf. Zudem haben wir gerade das ‚Swiss Mountain Spring Tonic Water’ vorgestellt“, berichtet der Geschäftsmann. „Als spannenden Kontrast zur Brauerei haben wir mit dem House of Wine eine einmalige Erlebniswelt rund um mein Lieblingsthema ‚Wein’ entwickelt – ganz exklusiv für Mitglieder der wineBANK. Hier kommen Weinliebhaber voll auf ihre Kosten!“  Insgesamt können in der wineBANK über 65.000 Flaschen Wein in 620 Fächern und zwei Kellern eingelagert werden. Unter optimalen Bedingungen. Mit ihrer Member’s Card haben Mitglieder jederzeit Zutritt zum House of Wine und zu allen anderen wineBANK Standorten – 24/7/365! Fächer können ab sofort unter www.winebank.ch ausgewählt und reserviert werden. Aktuell gibt es das Clubkonzept in Hamburg, Frankfurt, Wien und im Rheingau. Weitere Clubs entstehen derzeit in Mainz, Köln und in der Pfalz.   

Der Weintempel  Rein architektonisch erinnert das House of Wine an die markanten Backstein-Speicher im Londoner Stadtteil Southwark, die heute als schicke Lofts vermarktet werden. Schnörkellos. Funktional. Lässig. Die großen, feingliedrig verglasten Fenster im Bauhaus-Stil offenbaren das „kathedral“ anmutende Interieur des Hauses. Das Herzstück des Raumes ist die atemberaubende Winelounge, die durch das Feuer eines opulenten Kamins in ein warmes Licht getaucht wird. Die Tresore der wineBANK reihen sich zweigeschossig um den repräsentativen Verkostungsraum; abgetrennt über Glasfassaden, um zwei Klimazonen zu ermöglichen: Kühl und feucht für den Wein, warm und gemütlich für wineBANKer und ihre Gäste. 

Es handelt sich bei dem House of Wine um einen Neubau. Die Architektur entstammt der Feder von Michel Duc, Gruner AG. Für die Realisierung zeichnete ebenfalls die Gruner AG verantwortlich. Ziel war es, einen Rahmen für Weinerlebnisse zu schaffen, wie man ihn sonst nur von namhaften Weingütern kennt. Inspiriert wurden die Architekten unter anderem von großen Champagner-Häusern, wie z. B. Bollinger.





Newsletter

Melden Sie sich für unseren standortübergreifenden Newsletter an und erfahren Sie das Neueste aus den wineBANKs. Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

wineBANK Zentrale
Für alle Fragen zu den weiteren künftig entstehenden Standorten in Deutschland und im Ausland kontaktieren Sie bitte

Frau Louisa Keller
Members’ Relations Manager in der wineBANK-Zentrale in Eltville [email protected]
Kontakt
wineBANK Franchise GmbH & CO KG
Rheinallee 50
65347 Eltville-Hattenheim

+49 6723 919520
[email protected]
Facebook