VINUM - EUROPAS WEINMAGAZIN November 2013

"Weinlagerung - Feuchte Träume - Den Wunsch nach einem perfekten Keller hegt jeder Weinliebhaber, doch nur in den seltensten Fällen geht dieser so einfach in Erfüllung. VINUM hat Menschen besucht, die ihre Flaschen ganz unterschiedlich betten. Der perfekte Weinkeller ist eine genauso individuelle Angelegenheit wie der Weingeschmack."

Artikel als PDF

30.11.2013


..."Die Bank der Geniesser


Was kann ein Weinliebhaber tun, der zwar Weine zum Reifen weglegen will, aber ganz einfach keinen Platz hat, um seine Flaschen einzulagern? Hier bieten Firmen Abhilfe, die grosse, klimatisch perfekte Weinlagerräume zum Teilen anbieten. Angepriesen werden diese Lagerlösungen als Weinbanken, also als grosse Safes mit Schliessfächern für edle Flaschen. Und so ähnlich funktionieren diese auch: Die grossen Lagerräume sind mit Fächern versehen, und die Mieter haben jederzeit Zugang. Wer vermutet, dass die Zustände in diesen Lagerräumen eher denen in einer Gemeinschaftswaschküche als denen im Safe einer Grossbank entsprechen, irrt sich. Nur in einer Sache ähneln sie sich: So wie die Waschküchen oft besetzt sind, wenn man sie braucht, sind auch die Weinbanken oft komplett ausgebucht.

 

"Wir sind voll ausgelastet", erklärt Christian Ress vom Weingut Balthasar Ress, das in Hattenheim im Rheingau eine Weinbank betreibt. 5500 Flaschen liegen dort in mehr als 200 Fächern und drei begehbahren Luxuskellern.

 

Noch eindeutiger ist das Bild in Zürich, wo im Stüssikeller in der Altstadt sowie im Puls 5 im urbanen Zürich-West 140000 Flaschen liegen. "Momentan sind alle Abteile voll", erklärt Toni Wüest von den Zürcher Kelleranlagen. "Wir führen Wartelisten. Sobald ein Fach frei wird, geben wir es weiter."

 

Auch bei Balthasar Ress führt man eine solche Liste. Seit 2008 wird auf dem Weingut ein Teil des grossen Gewölbekellers an private Weinliebhaber vermietet. Zuvor war dieser aufwändig umgestaltet worden. Nur die konstant 16 Grad Celsius und die 70 Prozent Luftfeuchtigkeit waren schon immer da. Keller und zugehörender Verkostungsbereich sind edel eingerichtet, mit einer Chipcard haben die Mieter jederzeit Zugang zu ihren Schätzen und können diverse Partnerangebote nutzen.

 

Den Keller im Zürcher Niederdorf gibt es bereits seit 1993, und auch dessen Mieter können einen Verkostungsraum spontan nutzen. 2004 eröffnete dasselbe Unternehmen den Lagerraum im Puls 5 und erhöhte damit die Kapazität um 40000 Flaschen.

 

Auch Christian Ress plant, motiviert durch den grossen Erfolg, eine Expansion: Er hat bereits mehrere Partner mit ins Boot geholt, um eine franchisegebende Gesellschaft zu gründen. "Unser Ziel ist es, mit diesem Konzept wineBANKs in vielen deutschen Städten, zunächst in den deutschen Metropolen, zu realisieren", so Ress. "Das Interesse an unserem Konzept und Know-how ist riesig. Wir sehen grosses Potenzial für die weitere Entwicklung."...





Rechtliches
Planung und Ausführung: smp Mühlhause Freimuth & Partner GbR
wineBANK Rheingau
Für alle Fragen zu Ihrem Vertrag und dem Standort Rheingau steht Ihnen unser Team zur Verfügung

Clubmanager Marius Baumeister
[email protected]
Standort
wineBANK Rheingau
Hauptstrasse 7
65347 Eltville-Hattenheim

+49 6723 91 95-0
[email protected]
Facebook