event-image

02/27/2023 19:30 | RHEINGAU

104. wineBANKers Table mit Weingut Disibodenberg

Das Weingut Disibodenberg entstand im frühen Mittelalter als ein Wirtschaftshof des Klosters Disibodenberg. Es ist auf dem Gelände der ehemaligen Klostermühle gelegen. Das Kloster erlangte kulturgeschichtlichen Weltruhm, weil Hildegard von Bingen hier über 30 Jahre lebte und ihr berühmtestes Werk "Liber Scivias" hier entstanden ist. Nach der Säkularisierung des Klosters in der Reformation gelangten Mühle und Weinberge in den Besitz der Landesherren, der Herzöge von Pfalz-Zweibrücken.

Von Mitte des 18. Jahrhunderts bis 1992 wurde das Weingut durch die Odernheimer Familie Schmidt bewirtschaftet, die den Betrieb zu Ende der 1960er Jahre neu konzipierte und den Weinbergsbesitz erheblich erweiterte sowie eine neue Kellerei errichtete. Besonderheit ihrer Konzeption war die an der Nahe zu dieser Zeit völlig unübliche Konzentration auf Burgundersorten, besonders den Spätburgunder (Pinot Noir).